Organische Düngemittel aus Mittelhessen

Was zeichnet Pferdemist als Dünger aus?

Was zeichnet Pferdemist als Dünger aus?

Pferdemist – Ein jahrhundertealter Klassiker für den Garten. Was kann er und wie sollte man ihn verwenden? Worauf kommt es bei der Arbeit mit Pferdemist an?

Pferdemist ist ein guter Volldünger für den Garten – das wussten schon unsere Vorfahren. Er enthält alle wichtigen Nährstoffe und Spurenelemente. Das heißt aber nicht, dass man sich einfach einen Eimer Mist holen und auf das Beet schütten sollte. Dies könnte nämlich kontraproduktiv sein.

Robuste mehrjährige Pflanzungen wie Rosen, Sträucher und Obstbäume haben kein Problem mit frischem Pferdemist. Ihre Wurzeln sind nicht so fein und empfindlich und verbrennen nicht durch den frischen Mist. Sie können also getrost frischen Pferdemist an ihre Bäume geben. Die Arbeit mit Pferdemist ist zwar nicht sonderlich appetitlich, doch keineswegs gefährlich. Handschuhe sind aber empfehlenswert.

Wenn Sie Pferdemist an ihre Pflanzen geben, achten Sie darauf, dies möglichst im Frühling zu tun. Sollten Sie im Herbst düngen, kann der Dünger das Grundwasser mit Nitrat belasten, denn es gibt in dieser Jahreszeit kaum Pflanzen mehr, die das Nitrat aufnehmen würden.

Pferdemist ist im Gemüsebeet besonders für stärkerzehrende Kulturen wie Kohl, Kürbis oder Sellerie geeignet. Passen Sie hingegen bei Möhren, Zwiebeln und Kartoffeln auf, denn Pferdemist ist eine Brutstätte für Zwiebel- und Möhrenfliegen sowie Drahtwürmer. Diese vermehren Sie im ganzen Pferdeäpfeln besonders gut. Je verteilter der Pferdemist, desto geringer das Problem. Wir empfehlen jedoch sowohl im Jahr der Düngung mit Pferdeäpfeln als auch im Folgejahr auf Kartoffeln, Zwiebeln und Möhren zu verzichten.

Jedoch verträgt Gemüse keinen frischen Pferdemist, da dieser noch zu scharf ist. Deren Wurzeln würde er zumindest schädigen. Auch flächendeckende Kulturen wie Rasen lassen sich durch Pferdeäpfel schlecht düngen, denn diese sind nicht fein genug. Um frischen Pferdemist vom Hof um die Ecke für solche Kulturen nutzen zu können, müssen Sie lange warten und einiges an Arbeit investieren.

Nur Wenige haben die Möglichkeit, an abgelagerten Pferdemist zu kommen, geschweige denn die Lust im Pferdemist zu wühlen und diesen aufwendig zu verarbeiten.
An der Stelle setzen wir an mit unserem AbonTerra Universaldünger, ein sehr feiner, hochverarbeiteter Naturdünger auf Basis von Pferdemist (Pferdeäpfel, Heu, Stroh).
Diesen können Sie bedenkenlos für alle Gartenkulturen nutzen. Auch das Problem mit Drahtwürmern sowie Möhren- und Zwiebelfliegen ist mit unserem Dünger verschwindend gering. Probieren Sie es aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

*
*
Du kannst folgende <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr>-Tags und -Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>